Die Schraubertruppe des AK Asyl musste sich bisher mit improvisierten Lösungen in den Gemeinschaftsunterkünften behelfen, um gemeinsam mit den Flüchtlingen Fahrräder instand zu setzen oder zu reparieren. Bei jeder Witterung wurde unter freiem Himmel geschraubt und die Lagermöglichkeiten waren ebenfalls sehr begrenzt. Jetzt wurde gemeinsam mit der Stadt Ettlingen eine Lösung gefunden, von der gleich mehrere Beteiligte profitieren. Nach dem Vorbild der offenen Jugendwerkstatt in Grünwettersbach wird ab sofort die Metallwerkstatt im Jugendzentrum Specht vom AK Asyl mitgenutzt. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Schrauber wurde die Werkstatt aufgeräumt und neu hergerichtet. 

Fahrradwerkstatt AK Asyl im Specht

Oberbürgermeister Johannes Arnold eröffnete die Werkstatt und freute sich, dass nun ein weiterer Ort der Begegnung entsteht, wo Jung und Alt, Ettlinger und Flüchtlinge sich beim gemeinsamen Arbeiten kennen lernen können. Die Werkstätten seien auch eine Chance, die Ettlinger Jugend an handwerkliche und technische Berufe heranzuführen. Arnold dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und das Engagement.   

Eröffnung Fahrradwerkstatt AK Asyl im Specht

Zunächst wird ein Schraubertermin pro Monat stattfinden. Eventuell werden später weitere Termine aus den GUs in die Spechtwerkstatt verlegt. 

Die ersten Termine finden statt: samstags ab 10 Uhr am 27.5. / 24.6. / 22.7. Weitere Termine werden wir auf der Seite des Schrauberteams ankündigen: http://asylettlingen.de/project/fahrradaktion/

Bei der offenen Fahrradwerkstatt werden unsere fachkundigen Schrauber natürlich weiterhin mit Rat und Tat vor Ort sein. Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Erwachsene finden, die bei der Betreuung der Fahrradwerkstatt mithelfen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Krause bikes@asylettlingen.de

Fahrradwerkstatt AK Asyl im Specht

Parallel zum ersten Schraubertermin findet in der Holzwerkstatt nebenan ein Workshop für alle Ettlinger Kinder und Eltern statt. Unter Anleitung von Peter Hunzinger und Peter Eyerer von der offenen Jugendwerkstatt in Grünwettersbach werden verschiedene Holzarbeiten gefertigt. Bitte beachten Sie, dass Jugendliche unter 18 Jahre vorab eine Einverständniserklärung der Eltern zur Nutzung von Maschinen benötigen. Weitere Informationen finden Sie auf der Specht Webseite: https://www.kjz-specht.de/. Auch hier werden noch fachkundige Erwachsene gesucht, die Spaß daran hätten, zukünftig Kinder und Jugendliche beim handwerklichen Arbeiten anzuleiten. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich einfach direkt beim Jugendzentrum Tel.07243/4704.  

Holzwerkstatt im Specht