Ehrung von Udo Dreutler beim Tag der offenen Tür

„Yes, I already talked to Mr. Udo about it.“ – Diesen Satz hört man im Gespräch mit Geflüchteten in Ettlingen sehr oft. Egal, ob es um abgelehnte Asylanträge, Rechtsfragen oder irgendwelche anderen Probleme geht: Udo Dreutler ist bei Ettlinger Geflüchteten bekannt dafür, immer eine kompetente Antwort und Hilfe parat zu haben.

Als Ehrung für sein herausragendes Engagement wurde Udo Dreutler heute beim Tag der offenen Tür im K26 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Oberbürgermeister Johannes Arnold hob den besonderen Beitrag hervor, den Udo Dreutler für die Arbeit mit Geflüchteten in Ettlingen in den vergangenen 20 Jahren geleistet hat. Auch an der Einrichtung des Begegnungsladens K26 war er maßgeblich beteiligt, weswegen die Verleihung an keinem passenderen Ort hätte stattfinden können.

Tag der offenen Tür K26

 

Dankesworte gab es ebenfalls von Gertrud Stihler vom Verein „Freunde für Fremde e.V.“, den Udo Dreutler mitgegründet hat und stellvertretend für alle Geflüchteten, denen Udo Dreutler geholfen hat, überbrachte Sara aus dem Iran ihren Dank. Udo Dreutler, sichtlich gerührt, bedankte sich bei allen, die ihn bei seiner Arbeit unterstützt haben und ganz besonders bei seiner Familie. Auch wir vom Arbeitskreis Asyl schließen uns den Glückwünschen an und danken Udo Dreutler für seine herausragende Unterstützung, mit der er auch uns Ehrenamtlichen immer wieder weiterhilft!

Es hat sich schon rumgesprochen: Udo Dreutler möchte ab Ende des Jahres in der Betreuung von Geflüchteten kürzer treten. Damit die Lücke nicht allzu groß klafft, lernt er schon seit geraumer Zeit seine Nachfolger ein und gibt sein Wissen weiter. Ein „Ruhestand“ ist aber weiterhin nicht in Sicht, denn Udo Dreutler wird nach wie vor seiner zweiten Leidenschaft nachgehen: dem Filmemachen. Noch in diesem Jahr ist eine Reise nach Serbien geplant, um eine Familie zu besuchen, die von Deutschland dorthin zurück gekehrt ist. Wir sind schon sehr gespannt auf den neuen Beitrag und wünschen Udo Dreutler noch viele erfolgreiche Filmprojekte.

Das Tag der offenen Tür im K26 war rundum ein Erfolg. Oberbürgermeister Johannes Arnold dankte allen im K26 aktiven Ehrenamtsgruppen. Das reichhaltige Buffet, das komplett aus Spenden zusammengestellt wurde, lud zum Verweilen ein. Viele Aktionen begleiteten den Tag: Henna malen, Kinderschminken und auch die Fahrradschrauber vom AK Asyl zeigten vor Ort, was sie ansonsten jeden Samstag im Specht oder in den Gemeinschaftsunterkünften leisten. Abgerundet wurde das Angebot vom Kaffee und Kuchen des Kaffeehäusles.

9 Monaten ago

1 Comment

  1. Diese Ehrung hat Udo Dreutler, für sein großartiges Engagement und seine Hilfe, verdient. Ich freue mich sehr darüber.

    Sabine Wagner.

Comments are closed.