Gedenkveranstaltung für die Opfer des Faschismus

Am 26. November, dem Totensonntag, trafen sich ca. 100 Menschen auf dem Hauptfriedhof in Karlsruhe am Denkmal der Euthanasieopfer. Auf Einladung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) gedachten mit Kranzniederlegungen von interessierten Gruppen und Organisationen den Opfern des Faschismus.

Neben dem Ehrenpräsidenten der VVN-BdA und ehemaligen Rektor der Humboldt-Universität Berlin sprach auch ein Vertreter der Botschaft der Russischen Föderation aus Berlin. Der Arbeitskreis Asyl Ettlingen wurde von Jens Kany, Sprecher der VVN-BdA Kreisvereinigung Karlsruhe, eingeladen auch ein Blumengesteck niederzulegen. Patrick Jutz kam dieser Einladung als Sprecher des AK Asyl gerne nach.

Weitere Infos: http://karlsruhe.vvn-bda.de/totensonntag/odf-gedenktag-2017/

3 Monaten ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.