Vernetzungstreffen „Integration in Arbeit“

Wir trafen uns am 16. Mai im Landratsamt Karlsruhe zum Vernetzungstreffen mit anderen Ehrenamtlichen, die sich mit dem Thema Arbeit und Geflüchtete beschäftigen. In diesem ersten Termin wurden die aktuellen Problemfelder zusammengetragen und erste Lösungsideen ausgetauscht:

  • Bei der Arbeitssuche ging es hauptsächlich darum, dass die rechtliche Situation für Arbeitgeber häufig unklar sei. Bei der Qualität der Deutschkurse werden viele Defizite gesehen. Die Vielzahl der Ansprechpartner ist für Ehrenamtliche ebenfalls nicht transparent.
  • Im Bewerbungsverfahren macht die Erstellung von Bewerbungsunterlagen viele Probleme (hier konnten wir unser Modell in Ettlingen als Anregung weitergeben, bei dem die Azubis bei den Bewerbungsunterlagen unterstützen). Die hauptamtlichen Stellen haben häufig nicht genug Kapazitäten, um die zeitintensive Bewerbungsphase zu begleiten. 
  • Während der Ausbildung ist das größte Problem die Nachhilfe. Auch die Wohnsituation bzw. der Wohnungswechsel bei der Aufnahme einer Ausbildung bereiten häufig Probleme. Die immer noch zahlreichen Ausnahmen bei der Ausbildungsduldung (z.B. Ausnahme von 2-jährigen Ausbildungen) wurden bemängelt. Arbeitgebern fehlt häufig eine Übersicht über die notwendigen Formalitäten (z.B. erneute Beantragung von Arbeitsgenehmigungen.)

Das nächste Vernetzungstreffen findet am 8. August statt. 

Inga Klas

2 Wochen ago